Qualifizierung & Beschäftigung junger Menschen

Das Projekt Qualifizierung und Beschäftigung" unterstützt junge Menschen mit besonderem Förderbedarf beim Erlangen einer Ausbildung – bzw. einer Berufsreife. Das Projekt wird mit Mitteln des Landes Hessen, des europäischen Sozialfonds, des Jobcenters Landkreis Kassel und des Landkreises Kassel gefördert.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren die einen Förderbedarf beim Einstieg in eine Ausbildung oder in das Berufsleben benötigen. Seit Mai 2016 wurde das Förderangebot auch auf junge Flüchtlinge ausgeweitet. Ziel ist es, die jungen Menschen durch modulare Qualifizierung in Ausbildung, in einen Beruf oder in schulische Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu vermitteln.

 

Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit sich in den Bereichen Hauwirtschaft, Holzwerkstatt und Metallwerkstatt zu qualifizieren. Die Qualifizierungsprojekte werden durch fachlich geeignete Mitarbeiter/innen durchgeführt. Die Lerninhalte orientieren sich an den gültigen Ausbildungsrahmenplänen der jeweiligen Fachrichtungen.

 

Die Angebote enthalten folgende Leistungen :

- Erwerb fachlicher Kompetenzen

- Erwerb sozialer- und arbeitsweltbezogener Kompetenzen

- Sozialpädagogische Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung

- Sozialpädagogische Beratung und Begleitung zur beruflichen Integration

- Trägerinterne Beurteilung in Zusammenarbeit mit der Berufsschule

- Nachweis der erworbenen Kompetenzen in einem Teilnehmerportfolio

- Beurteilungen durch die externen Praktikumsbetriebe

 

Die Ausgangslagen der Teilnehmenden sind sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund wird gemeinsam mit jedem Teilnehmenden ein individueller Förderplan aufgestellt, vereinbart und regelmäßig die Entwicklung ausgewertet. Hierbei wird die Unterschiedlichkeit der Berufsbiographien von Frauen und Männern berücksichtigt. In den Auswertungsgesprächen wird auch besprochen, welche Abschlüsse möglich sind und welche Fähigkeiten noch entwickelt werden müssen, um den angestrebten Abschluss zu erreichen.

In den Projekten findet eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis statt. Hierbei wird auf die Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern und auf geschlechtspezifische Lernformen geachtet.

 

Einmal wöchentlich findet für die Teilnehmenden ein theoretischer Lerntag in der Herwig - Blankertz - Schule (berufliche Schule) in Hofgeismar statt. Die Lerninhalte werden gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule entwickelt. Dadurch ist eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis gewährleistet. Zudem wird ein Wiedereinstieg in die schulische Laufbahn erleichtert.

Direktkontakt:

 

Sozialpädagogik

Telefon: (05675) 72 108-17

Email: g.maischack@wasserschloss-wuelmersen.de

 

Hauswirtschaft

Telefon: (05675) 72 108-13

u.stolla@wasserschloss-wuelmersen.de

 

Metallwerkstatt

Telefon: (05675) 72 108-14

g.schleifer@wasserschloss-wuelmersen.de

 

Holzwerkstatt

Telefon: (05675) 72 108-15

a.schlitt@wasserschloss-wuelmersen.de

 

  • © AGiL - Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel mbH | Ritterstraße 1 | 34466 Wolfhagen