Inhalt anspringen

Landkreis hilft beim Aufbau beruflicher Perspektiven

27.07.2020

Oliyad Tefera hat seine dreijährige Hauswirtschaftsausbildung als Klassenbester abgeschlossen – ab September wird er das Team im Tierpark Sababurg verstärken

Gratulation auf dem Sensenstein: Hinten: (v.l.) Stefan Nebenführ (Prokurist AGiL), Michael Müller-Schwefe (ehrenamtlicher Berufspate), Ulrike Beutnagel (Leitung Jugendberufshilfe AGiL). Vorn: (v.l.) Martina Range (Ausbildungsleitung Eigenbetrieb), Fatima Cisse und Oliyad Tefera (Azubis).

Landkreis Kassel. Oliyad Tefera hat Grund zum Feiern. Denn er hat die dreijährige Hauswirtschaftsausbildung als Klassenbester erfolgreich abgeschlossen. Martina Range, Ausbildungsleiterin des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen beim Landkreis Kassel, würdigte aus diesem Anlass noch einmal die Leistung des aus Äthiopien stammenden 31-Jährigen, der erst seit einigen Jahren in Deutschland lebt.

Auch Landrat Uwe Schmidt, der Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Arbeitsförderungsgesellschaft, gratulierte den Auszubildenden zum Abschluss der Ausbildung. „Es wird hier wieder einmal gezeigt, dass wir mit allen beteiligten Partnern im Rahmen der Gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft als arbeitsmarktorientierter Beschäftigungsträger dafür Sorge tragen, dass den jungen Menschen durch Ausbildung und Beschäftigungsmöglichkeiten nachhaltige Perspektiven für das Berufsleben eröffnet werden.“

Zusätzliche Unterstützung erhielt Tefera durch den ehrenamtlichen Berufspaten Michael Müller-Schwefe. Im Berufspatenprojekt des Landkreises engagieren sich erfahrene Fachleute aus unterschiedlichen Berufsfeldern, um junge Menschen bei der Berufsorientierung, der Suche nach einem Ausbildungsplatz und während der Ausbildung zu unterstützen und zu begleiten.

Die beste Nachricht kam für Tefera jedoch zum Schluss: Ihm wurde im Anschluss an seine abgeschlossene Ausbildung eine Beschäftigung beim Tierpark Sababurg angeboten.

Übrigens: Für 2020 werden folgende Ausbildungsplätze angeboten:

  • zweijährige Ausbildung zur/zum Maschinen- und Anlagenführer/in.
  • dreijährige Ausbildung zur/zum Hauswirtschafter/in.
  • dreijährige Ausbildung zur/zum Tischler/in.


Bewerbungen an:

AGiL gGmbH
Abteilung Jugendberufshilfe
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel
Tel. (0561) 1003-1544
Email:  ulrike-beutnagellandkreiskasselde

Hintergrund
Die Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel mbH (AGiL) und der Eigenbetrieb Jugend- und Freizeiteinrichtungen bilden jedes Jahr junge Menschen mit Förderbedarf aus, um ihnen eine langfristige berufliche Perspektive zu eröffnen. Die Ausbildung wird aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gefördert. Die AGiL koordiniert und organisiert die Durchführung der Maßnahmen, Projekte und Ausbildungen des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets des Landkreises Kassel.