Ausbildung Gärtner-Gartenwerker/Innen



Seit September 2007 findet auf dem Gelände der ehemaligen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Kassel-Oberzwehren ein weiteres Ausbildungsprojekt der gemeinnützigen Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel (AGiL) statt.

In bisher einmaliger Kooperation werden in Oberzwehren mittlerweile 30 junge Menschen zum Gartenbauhelfer ausgebildet, einem Beruf, der dem des Gärtners / Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau entspricht, dessen Anforderungsprofil allerdings unter dem der regulären Gärtnerausbildung liegt. Diese Berufsausbildung ist eine Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit für benachteiligte Jugendliche. Jugendliche mit Lernbehinderungen oder Verhaltensschwächen erhalten in dieser Rehabilitationsmaßnahme die Chance, eine voll anerkannte Ausbildung zu absolvieren.

 

Traditionelle Ausbildungsstätte

Nachdem der Landkreis Kassel im Jahr 2005 die Gebäude der Lehr- und Versuchsanstalt übernommen hat, hat die Arbeitsförderungsgesellschaft ihre seit langem praktizierte Gärtnerausbildung vom Standort Wolfhagen nach Oberzwehren verlegt und damit alle Ausbildungsaktivitäten in diesem Bereich zusammengeführt.

 

Seit dieser Zeit bildet AGiL am Standort Oberzwehren junge Frauen und Männer zum Gärtner/zur Gärtnerin bzw. zum/zur Helfer/In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau aus.





Alles unter einem Dach

Der Standort Oberzwehren birgt viele Vorteile. Neben der Möglichkeit, die bewährte Logistik der ehemaligen Lehr- und Versuchsanstalt nutzen zu können (Gewächshäuser, Übungshalle, Schulungsräume), findet der Berufsschulunterricht in der Willy-Brandt-Schule auf dem gleichen Gelände statt.

Der Betrieb mit optimaler räumlichen Infrastruktur in zentraler Lage des Landkreises Kassel wurde hinsichtlich der Betriebsausstattung auf die neuen Bedingungen abgestimmt. Ein gut ausgestatteter Fuhrpark, eine umfangreiche Werkzeugausstattung und mehrere internetfähige PC-Arbeitsplätze gehören ebenso wie eigene Sozial- und Lehrräume zur Betriebseinrichtung.

 

Entsprechend den Vorgaben des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen, der als zuständige Stelle den Betrieb für diese Ausbildung zunächst anerkennen musste, wurde ein individueller Ausbildungsplan erarbeitet, der – wie es bereits die Ausschreibung vorsieht – eine intensive pädagogische und sozialpädagogische Betreuung beinhaltet. Letztere wird durch das Berufsbildungswerk Nordhessen gewährleistet, das von AGiL als erfahrener Partner gewonnen werden konnte und Sozialpädagogen sowie Lehrer für den Stützunterricht zur Verfügung stellt.

 

Über die Fördermöglichkeiten dieser Ausbildung erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.

Ansprechpartner:

Jürgen Depenbrock
Tel.: 0561-10031111
juergen-depenbrock@landkreiskassel.de

  • © AGiL - Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel mbH | Ritterstraße 1 | 34466 Wolfhagen